Ihre aktuelle position: ��kopark   /   Chronik
2021
  • 23.03.2021
    Der Parteisekträr der West Coast New Area, Sun Yonghong, informierte sich im Deutsch-Chinesischen Ökopark über die Entwicklung der Infrastruktur für Innovation.
  • 19.03.2021
    Die Shandong-Universität für Wissenschaft und Technik und der Japanisch-Chinesische Treffpunkt haben eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Ziel ist einerseits, Studierenden Praktikumsmögichkeiten zu bieten, andererseits den im Treffpunkt angesiedelten Unternehmen qualifizierte Fachkräfte mit fundierten Sprachkenntenissen zur Verfügung zu stellemn.
  • 15.03.2021
    Jens Hildebrandt, Geschäftsführer der Deutschen Auslandshandelskammer in China, zu Besuch im Deutsch-Chinesischen Ökopark. Er informierte über die aktuelle Entwicklung und Anliegen deutscher Unternehmen, die im Ökopark angesiedelt sind.
  • 07.03.2021
    Die Abteilung für Internationale Zusammenarbeit des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks wurde am Vorabend des Internationalen Frauentages als "Hervorragendes Kollektiv" der West Coast New Area ausgezeichnet.
  • 01.02.2021
    Unternehmen in der Zone für Internationale Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) bilanzieren für 2020 ein Volumen der Industrieproduktion von insgesamt zehn Milliarden Yuan. Laut Arbeitsbericht für das vergangene Jahr wurde damit die Industrieproduktion zum vierten Mal in Folge mehr als verdoppelt. Trotz der Auswirkungen durch die Corona-Krise konnten im vergangenen Jahr 230 Millionen US-Dollar realisierte ausländische Investitionen im Gewerbepark bilanziert werden. Inländische Unternehmen investierten 3,5 Milliarden Yuan. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 75 Prozent. Im Jahresbericht wird weiter darauf verwiesen, dass 2020 Anlageinvestitionen im Wert von geschätzt zehn Milliarden Yuan getätigt wurden. Das Gesamtsteueraufkommen ist um 53 Prozent auf eine Milliarde Yuan gestiegen.
  • 27.01.2021
    Chinas Ministerium für Bauen und urbane Entwicklung hat Mitte Januar die Preise für innovatives grünes Bauen 2020 verliehen. Unter den Preisträgern ist das Passivhaus-Technikzentrum im Deutsch-Chinesischen Ökopark. Mit dem Preis, der in drei Klassen vergeben wird, würdigt das Ministerium innovative grüne Gebäude, die für eine nachhaltige Entwicklung beispielgebend sind. Das Passivhaus-Technikzentrum im Ökopark, das mit dem Preis für innovatives grünes Bauen 1. Klasse gewürdigt wurde, zeichne sich durch beispielhafte grüne Innovation und hohe Energieeffizienz aus, so die Begründung für die Auszeichnung.
2020
  • 30.12.2020
    Zum Jahreswechsel hat die West Coast New Area den Ehrentitel „Bestes Team der West Coast New Area im Rahmen des 13. Fünfjahres-Programms“ verliehen. Ausgezeichnet wurde unter anderem das Team des Deutsch-Chinesischen Treffpunkts Qingdao. Gewürdigt wurde damit die seit der Gründung des Treffpunkts im November 2019 geleistete Arbeit zur Intensivierung der Beziehungen zwischen Qingdao und Deutschland. Besondere Anerkennung galt dem Einsatz der Mitarbeiter des Deutsch-Chinesischen Treffpunkts bei der Betreuung von europäischen Führungskräften und deren Familienangehörigen, die mit von der Deutschen Auslandshandelskammer in China organisierten Charterflügen nach China zurückkehren konnten.
  • 03.12.2020
    Der vom Qingdao Institute of Public Architectural Disign Co., Ltd. entworfene Pavillon Nr. 4 in der D-Zone des Deutsch-Chinesischen Ökoparks Qingdao wurde mit dem diesjährigen London Design Award in Silber ausgezeichnet. Die Jury würdigt mit der Auszeichnung die schlichte Kreativität des Architektenteams um Ma Lin, Liu Shicai und Li Ke, mit der zwischen dem Backsteingebäude und der Natur eine Einheit hergestellt wird.
  • 10.11.2020
    Aufträge im Wert von 3,95 Millionen Yuan (knapp 600 Millionen US-Dollar) vereinbarte die Deutsch-Chinesische Handelsplattform SGEFinder des Deutsch-Chinesischen Ökoparks auf der 3. China International Import Exhibition CIIE vom 4. bis 10. November in Shanghai. Die Verträge wurden mit 35 Unternehmen geschlossen. 147 Fachbesucher haben SGEFinder zufolge Interesse an künftigen Geschäften gezeigt.
  • 22.10.2020
    Der in der Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit (Deutsch-Chinesischer Ökopark) im Mai dieses Jahres gegründete Chinesisch-Japanische Treffpunkt Qingdao hat am 22. Oktober erstmals den seit 14 Jahren jährlich stattfindenden „Chinesisch-Japanischen Umwelt-Dialog“ ausgetragen.
  • 19.10.2020
    Der Masterplan zur Entwicklung einer Gartenstadt im Deutsch-Chinesischen wurde dieser Tage von der Sektion für Afrika und Asien-Pazifik der Internationalen Föderation der Landschaftsarchitekten (IFLA) mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Gewürdigt wurden damit die gezielten Nachhaltigkeitsmaßnahmen bei der Entwicklung einer grünen Stadt, die international nachahmenswert seien.
  • 11.10.2020
    Die Deutsch-Chinesische Berufsschule Westküste ist Anfang Oktober in ihren neuen Campus im Deutsch-Chinesischen Ökopark umgezogen.
  • 27.09.2020
    Mit 14 von der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) gemeinsam mit den deutschen diplomatischen Missionen in China organisierten Lufthansa-Charterflügen wurden seit Mai rund 2.800 Manager aus Deutschland und anderen europäischen Ländern sowie deren Familienangehörige nach China zurückgebracht. Aufgrund der Reiserestriktionen infolge der Covid-19-Pandemie waren sie in Europa „gestrandet“. Sieben dieser Maschinen landeten in Qingdao. Während der Quarantäne wurden die Gäste von Kolleggen des Deutssch-Chinesischen Treffpunktes betreut. Mit einer Botschaft bedankte sich AHK-Geschäftsführer kurz vor dem Chinesischen Nationalfeiertag bei den Qingdaoern für ihr Engagement.
  • 25.09.2020
    Statt eines Empfangs zum Tag der Deutschen Einheit schickt die Deutsche Botschaft in Pekingen einen"Botschaftsbus" auf Tour. Unterstützt vom Deutsch-Chinesischen Treffpunkt Qingdao macht der Bus seine erste Station im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 19.09.2020
    Initiiert vom Deutsch-Chinesischen Treffpunkt Qingdao fand zum ersten Mal ein offener Tag der Deutschen Wirtschaft in Qingdao statt. 35 deutsche Unternehmen und Einrichtungen, die seit Jahren in der Hafenstadt präsent sind gaben sich ein Tête-a-Tête mit den Qingdaoern und informierten über ihre Leistungskraft. Eröffnet wurde der Tag der Deutschen Wirtschaft vom Deutschen Botschafter in China, Clemens von Goetze.
  • 12.09.2020
    Im Auftrag der Qingdaoer Stadtregierung hat der Deutsch-Chinesische Ökopark Passagiere der von AHK und den deutschen diplomatischen Missionen iorganisierten Charterflüge für die Rückkehr deutscher Manager nach China betreut. Von Ende Juni bis September landeten sieben Lufthansa-Charterflüge mit jeweisl bis zu 200 Passagieren. Mehr als zwei Dutzend Mitarbeiter des Ökoparks haben die Gäste während der Quarantäne persönlich betreut. Zum Teil waren sie mehrmals im Einsatz.
  • 30.08.2020
    Ein Jahr nach Gründung der Pilot-Freihandelszone Shandong wurde die Teilzone Qingdao am 30. August in Peking auf der Global-Times-Konferenz als eine von zehn chinesischen Wirtschaftszonen mit „Herausragendem internationalen Geschäftsumfeld“ gewürdigt. Die Auszeichnung wurde in Peking von der Geschäftsführenden Vizepräsidentin des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks, Wang Li, stellvertretende Präsidentin des Verwaltungskomitees der Freihandelszone Qingdao, entgegengengenommen. Der Deutsch-Chinesische Ökopark liegt mit rund 20 Quadratkilometern in der Teilzone.
  • 18.08.2020
    Am 18. August 2020 öffnete die Bank of China eine Filiale im Deutsch-Chinesischen Ökopark. Binnen eines Monats iist es die dritte Bank, die im Ökopark eine Filiale eröffnet hat. Zuvor hatten sich bereits die Chinesische Postsparkasse und die Qingdao Ruaral Commercial Bank mit Filialen niedergelassen.
  • 13.08.2020
    Organisiert vom Qingdaoer Büro der Deutschen Auslandshandelskammer in China und dem Deutsch-Chinesischen Treffpunkt Qingdao trafen mehr als 80 Vertreter deutscher Unternehmen in Qingdao sowie der lokalen Verwaltung zu einem ersten persönlichen Austausch im ehemaligen Deutschen Seemannsclub. Neben Shi Mingde waren die Deutsche Generalkonsulin in Shanghai, Christine Althauser, und Qingdaos stellvertretender Bürgermeister, Geng Tao, Gäste des Abends.
  • 11.08.2020
    Christine Althauser, Deutsche Generalkonsulin in Shanghai, besucht gemeinsam mit dem Geschäftsführer des GIC Shanghai, Jan Jovy, den Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 21.07.2020
    Laut Arbetisbericht für das 1. Halbjahr 2020 hat die Industrieproduktion trotz Corona-Krise ein Volumen von 5,01 Milliarden Yuan erreicht hat. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht dies einem Plus von 93 Prozent. Die Anlageinvestitionen beliefen sich auf 5 Milliarden Yuan. Das Steueraufkommen ist mit 400 Millionen Yuan im Jahresvergleich um 20 Prozent gestiegen. Der Anteil der Gewinne, der in Forschung- und Entwicklung investiert wird, ist um 20 Prozent gestiegen. Unternehmen im Ökopark haben 112 Patente angemeldet. Gegenüber dem 1. Halbjahr des Vorjahres ist das eine Steigerung um 60 Prozent. Das Volumen der realisierten ausländischen Direktinvestitionen betrug 100 Millionen US-Dollar. Gleichzeitig wurden inländische Investitionen in Höhe von 1,85 Milliarden Yuan getätigt.
  • 24.06.2020
    Ankunft des ersten Charterfluges der Lufthansa für deutsche Manager und deren Familienangehörige in Qingdao. Die AHK Greater China hat in Zusammenarbeit mit den deutschen diplomatischen Vertretungen in China und den lokalen Behörden die Flüge organisiert. Mitarbeiteer des Deutsch-Chinesischen Ökoparks übernehmen im Auftrag der Stadtregierung Qingdao die Betreuung der Quarantäne-Gäste.
  • 23.06.2020
    Mit einem Rechts-Seminar hat der Deutsch-Chinesische Treffpunkt (DCT) unter dem Motto „DCT in Aktion“ eine Veranstaltungsserie gestartet, die darauf zielt, zwischen Deutschen und Chinesen in Qingdao eine Brücke zu schlagen. Gleichzeitig können Unternehmensvertreter deutscher Firmen in der Stadt die Veranstaltungen nutzen, um sich den Qingdaoern besser bekannt zu machen und Anliegen zur Verbesserung des Geschäftsklimas vorzutragen.
  • 09.06.2020
    Nachdem Zhao Shiyu knapp anderthalb Jahre als Leiter des Handelsbüros unter anderem für Qingdaos Außenwirtschaft zuständig war, übernahm er neben der erneuten Leitung des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks gleichzeitig als Präsident des Verwaltungskomitees die Verantwortung für die Entwicklung der Qingdaoer Teilzone der 2019 gegründeten Pilot-Freihandelszone Shandong. Außerdem hat er eine leitende Funktion in der West Coast New Area.
  • 02.06.2020
    Ministerpräsident Li Keqiang besucht in der Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit (Deutsch-Chinesischer Ökopark) die Industrie-4.0-Produktions- und Entwicklungsbasis von Haier.
  • 27.05.2020
    Mit der Peolpe’s Insurance Company of China (PICC) hat der erste große Sachversicherer in der Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) eine Nierlassung eröffnet.
  • 19.05.2020
    Einweihung des Japanische-Chinesischen Treffpuntks in der Zone für Internationale Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark).
  • 15.05.2020
    Die Staatliche Entwicklungs- und Reformkommission hat die Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao zum Mustergebiet für den Ausbau der regionalen Zusammenarbeit mit Japan erklärt.
  • 13.05.2020
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark hat sich für den vor 25 Jahren erstmals gestifteten Internationalen Dubai-Preis für Best Practice der nachhaltigen Entwicklung in der Kategorie „Bau von nachhaltigen, innovativen und smarten Gebäuden“ beworben. Der insgesamt mit einer Million US-Dollar dotierte Preis wird im Dezember dieses Jahres auf der Expo 2020 von UN-Habitat und der Stadt Dubai verliehen.
  • 23.04.2020
    Laut Arbeitsbereicht für das 1. Quartal 2020 ist die Wirtschaft in der Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit (Deutsch-Chinesischer Ökopark) im ersten Quartal dieses Jahres trotz Corona-Krise auf Wachstumskurs geblieben. Die Industrieproduktion in Großunternehmen (Firmen mit einem Jahresgewinn von mehr als 20 Millionen Yuan) ist im Jahresvergleich um 54 Prozent auf 1,73 Milliarden Yuan gestiegen, was deutlich über dem Durchschnitt Qingdaos liegt. Die Steuereinnahmen erhöhten sich gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres um 50,5 Prozent auf 180 Millionen Yuan. Anlageinvestitionen im Wert von 2,22 Milliarden Yuan wurden realisiert.
  • 11.04.2020
    Die Sino German United Group, ein Unternehmen des Deutsch-Chinesischen Ökoparks, hat die Lieferung von 120.000 klinischen Atemschutzmasken für Universitätsklinikum Mannheim vermittelt. Die erste Rate der Lieferung ist am 11. April 2020 in Mannheim eingetroffen.
  • 09.04.2020
    Die „Central and Eastern Europa – China Science and Technology Exchange Association” hat am 9. April die Ansiedlung eines „Ost- und Mitteleuropa Innovationszentrums“ in der Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) besiegelt. Die entsprechenden Vereinbarungen wurden über Cloud geschlossen. Dritter Partner der Vereinbarung ist die Investitionsförderungsagentur der Qingdao West Coast New Area.
  • 31.03.2020
    Angesichts der zunehmend angespannten Corona-Situation in Europa, hat der Präsident des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks, Zhu Tieyi, im Namen aller Mitarbeiter den Mitgliedern des Internationalen Beratergremiums des Ökoparks (Think Tank) als Zeichen der Solidarität je 200 Atemschutzmasken geschickt.
  • 18.03.2020
    Während einer Cloud-Vertragsunterzeichnung wurden zehn Schwerpunkt-Investitionsvorhaben in den Bereichen Halbleiterfertigung, Internetwirtschaft und künstliche Intelligenz mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von 5,5 Milliarden Yuan vereinbart.
  • 18.02.2020
    Am 18. Februar 2020 hat sich Qingdaos Parteisekretär Wang Qingxian über die Fortschritte beim Aufbau der im August 2019 gegründeten Pilot-Freihandelszone Shandong informiert. Dabei besuchte er die Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark), die mit gut 20 Quadratkilometern Bestandteil der Qingdaoer Teilzone der Pilotfreihandelszone ist. Seine besondere Aufmerksamkeit galt der Entwicklung in den Bereichen Biopharma- und Genforschung, deren Produktion und Entwicklungen gerade unter den gegenwärtigen Bedingungen der Corona-Virus-Epidemie Bedeutung haben.
  • 17.02.2020
    Auf einer erweitereten Arbeitskonferenz formulierte der Präsident des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks, Zhu Tieyi, das Ziel, im laufenden Jahr mindestens zwei Weltmarktführer anzusiedeln, ein internationales und ein chinesisches Fortune-500-Unternehmen. Das Volumen der realisierten ausländischen Direktinvestitionen soll im Jahresvergleich um zehn Prozent steigen. Und wie 2019 steht auch für das laufende Jahr die 20-30-Aufgabe, das heißt die Aufnahme der Produktion in 20 Unternehmen sowie der Baubeginn für 30 Firmen.
  • 05.02.2020
    2020 soll in der Zone für internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) trotz der Beeinträchtigung durch die Corona-Virus-Epidemie ein industrielles Produktionsvolumen von mindestens 14 Milliarden Yuan erzielt werden. Damit wäre gegenüber dem Vorjahr eine Verdopplung sichergestellt. Dies ist die Kernaussage der vom Präsidenten des Verwaltungskomitees, Zhu Tieyi, geleiteten Arbeitskonferenz 2020, auf der Maßnahmen für eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung diskutiert wurden.
  • 15.01.2020
    Nach Monaten intensiver Vorbereitung ist die Beta-Version der englischsprachigen Website der Zone für Internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao online gegangen.
  • 10.01.2020
    Im Gespräch mit dem Vizepräsidenten des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks, Shen Lei, betonte Bautzens Oberbürgermeister Alexander Ahrens am 9. Jnanuar 2019 seinen Willen, sich für die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und China stark zu machen. Das Potenzial werde längst noch nicht genutzt. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen aus seiner Stadt böten sich in Qingdao und im Ökopark gute Möglichkeiten für gemeinsame wirtschaftliche Vorhaben.
2019
  • 31.12.2019
    Bilanz: 2019 wurden im Gewerbegebiet 16,1 Milliarden Yuan Anlageinvestitionen getätigt, 30 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt wurden 219,49 Millionen US-Dollar ausländische Direktinvestitionen realisiert, was 110 Prozent der Planvorgabe und gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 81 Prozent entspricht. Darüber hinaus belief sich das Volumen der einheimischen Investitionen auf 4,3 Milliarden Yuan. Die wichtigsten wirtschaftlichen Indikatoren wie Produktionsvolumen der Industrie und Steuereinnahmen haben sich im Jahresvergleich mehr als verdoppelt. Die Industrieproduktion erhöhte sich um 104 Prozent auf 7,1 Milliarden Yuan. Das Steueraufkommen stieg um 103 Prozent auf 650 Millionen Yuan.
  • 28.12.2019
    Die Zone für Internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) gehört zu den Top-Ten-Regionen für Investitionen in China. Die Auszeichnung wurde auf der Global-Times-Konferenz 2019 am 28. Dezember übergeben. Damit steht der Deutsch-Chinesische Ökopark in einer Reihe mit der Pilot-Freihandelszone Shanghai, der Wirtschaftsentwicklungszone Kunshan und der Beijing-E-Town. Weitere ausgezeichnete Gewerbegebiete sind unter anderen die Wirtschafts- und Technologie-Entwicklungszonen Wangcheng (Provinz Hunan) und Xi’an, der Französisch-Chinesische Ökopark Chengdu sowie die Hochtechnologie-Entwicklungszone Daqing (Provinz Heilongjiang).
  • 03.12.2019
    Auf Einladung der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Kreis Paderborn und der Universität Paderborn hat sich der Deutsch-Chinesische Ökopark Geschäftsführern mittelständischer Unternehmen aus der Region Paderborn präsentiert.
  • 28.11.2019
    Im Beisein Parteisekretärs der Stadt Qingdao, Wang Qingxian und von Vertretern der Regierungen der Stadt Qingdao und der West Coast New Area wurde am 28. November 2019 mit dem Deutsch-Chinesischen Treffpunkt eine neue Plattform für den Ausbau der Beziehungen zu Deutschland sowie die Intensivierung der Zusammenarbeit in Wirtschaft und Kultur in Qingdao eröffnet. Der Treffpunkt, im Deutsch-Chinesischen Ökopark gelegen, bietet deutschen Unternehmen und Vereinigungen die Möglichkeit, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, Waren auszustellen, Verhandlungen zu führen und selbstverständlich zu investieren.
  • 18.11.2019
    Mit dem Ziel, ein Netzwerk für die Ausbildung von Fachkräften aufzubauen, haben der Thüringer Firmenausbildungsverbund, die FAV Service gGmbH, Gotha, und der Deutsch-Chinesische Ökopark heute eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Gleichzeitig wurde ein Büro des Thüringer Vereins für Fachkräfteausbildung eingeweiht.
  • 16.11.2019
    Vor allem in bestimmten Etappen der Wertschöpfungskette der regenerativen Medizin und Diagnostik sehen Schweizer Unternehmer aus dem Kanton Baselland gute Möglichkeiten für ein Engagement im Deutsch-Chinesischen Ökopark. Eine Delegation unter Leitung des Vizepräsidenten der Wirtschaftsbehörde des Kantons, Robert Sum, informierte sich am 16. November im Ökopark über Strategien der Entwicklung und Möglichkeiten der Zusammenarbeit.
  • 12.11.2019
    Eine Wirtschaftsdelegation unter Leitung des Abteilungsleiters für Außenhandel und Standortpolitik im hessischen Wirtschaftsministerium, Norbert Noiser, informierte sich am 12. November über die Strategien für die Entwicklung des Deutsch-Chinesischen Ökoparks.
  • 08.11.2019
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark ist ein Beispiel für die chinesischen Visionen einer nachhaltigen und an den Bedürfnissen der Menschen orientierten urbanen Zukunft. Zu dieser Einschätzung kam der Vorsitzende des Ältestenrates der Partei Die Linke, Hans Modrow bei seinem Besuch im Gewerbegebiet am 8. November 2019.
  • 06.11.2019
    Am Rande eines Empfangs des Bayerischen Wirtschaftsministers Hubert Aiwanger in Shanghai führte der Vizepräsident des Deutsch-Chinesischen Ökoparks, Shen Lei, einen intensiven Dialog mit dem Minister. Er nutzte die Gelegenheit, um Minister Aiwanger über die Entwicklung im Deutsch-Chinesischen Ökopark zu informieren und auf das Potenzial des Standaortes für innovative bayerische Unternehmen zu verweisen.
  • 19.10.2019
    Am 19. Oktober besuchte eine Delegation des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) unter Leitung der Generalsekretärin Dorothea Rüland den Deutsch-Chinesischen Ökopark und informierte sich über Projekte der Zusammenarbeit in der Hochschulbildung sowie die Möglichkeiten für die Ansiedlung einer Deutsch-Chinesischen Jugend-Akademie. Die Idee für die Gründung einer solchen Akademie wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Li Keqiang im Anschluss des diesjährigen Deutsch-Chinesischen Dialogforums, das Anfang September in Qingdao tagte, unterbreitet.
  • 18.10.2019
    Aus Anlass des 70. Jahrestages der Gründung der VR China hat Qingdao Vertreter der 40 Partnerstädte und -regionen eingeladen. Bei politischen Dialogen, bei Kultur und Sport sowie mit einer umfassenden Ausstellung von Waren und Dienstleistungen aus regionaler Herstellung haben sich die Städte und Regionen der Qingdaoer Bevölkerung präsentiert. Insgesamt 100 Vertreter aus den verschiedenen Partnerstädten informierten sich am 18. Oktober 22019 im Deutsch-Chinesischen Ökopark über die jüngste Entwicklung beim Aufbau eines nachhaltigen urbanen Gebietes der Zukunft.
  • 16.10.2019
    Unternehmer aus Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland haben sich heute über die Entwicklung im Deutsch-Chinesischen Ökopark informiert und Möglichkeiten für Kooperationen sondiert. Dabei waren unter anderen Vertreter aus dem Bildungsbereich, aus der Baubranche und der Energiewirtschaft, aus der Entsorgungswirtschaft und dem Bereich der medizinischen Betreuung sowie Dienstleister für die Industrie.
  • 10.10.2019
    Alumni der Bayerischen EliteAkademie haben sich heute im Deutsch-Chinesischen Ökopark über die aktuelle Entwicklung bei der Gestaltung eines nachhaltigen urbanen Gebietes informiert. Bei Haier machten sie sich ein Bild von innovativen Entwicklungen des ursprünglich in Kooperation mit Liebherr gegründeten Unternehmens, das heute neben Kühlschränken die gesamte Palette weißer Waren und Lösungen sowohl für Smart Homes als auch für smarte Produktion anbietet. Im Technologie-Zentrum des Unternehmens konnten die Alumni an einem Produktionslinien-Modell erfahren, wie Industrie 4.0 in der Tat funktioniert.
  • 27.09.2019
    Am Vorabend des 70. Jahrestages der Gründung der VR China wurden in der Provinzhauptstadt Jinan ausländische Bürger für ihren Beitrag zur Entwicklung der Provinz sowie für die Stärkung des gesellschaftlichen Austausches gewürdigt. Unter den ausgezeichneten Freundschaftsbotschaftern der Provinz Shandong sind die Mitglieder des Internationalen Beratergremiums des Deutsch-Chinesischen Ökoparks Prof. Dr. Birgitt Riegraf, Präsidentin der Universität Paderborn, und Prof. Dr. Axel Kuhn, Mitgründer des Deutsch-Chinesischen Instituts für Angewandte Forschung und Promotion Qingdao. Peter Tichauer, Leiter Presse & PR im Deutsch-Chinesischen Ökopark, wurde ebenfalls als Freundschaftsbotschafter der Provinz Shandong ausgezeichnet.
  • 21.09.2019
    Am 21. September fand im Passivhaus-Technikzentrum im Deutsch-Chinesischen Ökopark Qingdao die 3. Tagung der Forschungsgesellschaft für biomarine Genforschung statt. Wissenschaftler aus acht Ländern nahmen an der Konferenz teil, die vom führenden chinesischen Genforschungszentrum, BGI, gemeinsam mit zuständigen Behörden der Stadt Qingdao und der West Coast New Area organisiert wurde.
  • 03.09.2019
    Im Vorfeld der 12. China-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel fand vom 3. bis 5. September in der ostchinesischen Küstenmetropole Qingdao das 2004 ins Leben gerufene Deutsch-Chinesische Dialogforum statt. Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik beider Länder nutzen dieses Format, um den gesellschaftlichen Dialog zwischen Deutschland und China zu intensivieren und Themen von beiderseitigem Interesse zu diskutieren. Zum Auftakt des Qingdaoer Dialogforums waren die Teilnehmer am 3. September 2019 im Deutsch-Chinesischen Ökopark zu Besuch.
  • 01.09.2019
    Pünktlich zum Beginn des neuen Studienjahres wurden im Deutsch-Chinesischen Ökopark neue Bildungseinrichtungen eingeweiht. Im Rhein-Köster-Berufsbildungszentrum haben die ersten Auszubildenden ihre Lehre in Berufen rund um die intelligente Produktion aufgenommen. 57 junge Menschen begannen am 1. September ihre Ausbildung. Gleichzeitig wurde bei Rhein-Köster am 30. August das Deutsch-Chinesische Zentrum für die Ausbildung von auf die duale Ausbildung nach deutschem Vorbild spezialisierten Berufsschullehrern eingeweiht. Die Qingdao-Universität für Wissenschaft und Technik hat 31. August ihren Deutsch-Chinesischen Campus offiziell eröffnet. Dieser ist Teil einer Vereinbarung der Qingdaoer Universität mit der Universität Paderborn, ein Doppel-Degree-Studium unter anderem in Materialwissenschaften anzubieten, das Teilstudiengänge sowohl in Qingdao als auch in Paderborn vorsieht.
  • 30.08.2019
    Eine Delegation der Berliner Lions Club informierte sich im Deutsch-Chinesischen Ökopark über Vorhaben zur nachhaltigen Stadtentwicklung.
  • 26.08.2019
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark ist Teil der neuen Pilot-Freihandelszone Shandong. Am 26. August hat der Staatsrat der VR China beschlossen, sechs weitere Pilot-Freihandelszonen zu gründen, um Reformen und Öffnung weiter voranzutreiben. Die Zonen entstehen in Shandong, Jiangsu, Guangxi, Hebei, Yunnan und Heilongjiang. Die Pilot-Freihandelszone Shandong erstreckt sich über insgesamt 119,98 Quadratkilometer und besteht aus drei Teilzonen, die sich jeweils in der Provinzhauptstadt Jinan (37,99 Quadratkilometer) sowie in den Hafenstädten Qingdao (52 Quadratkilometer) im Süden und Yantai (29,99 Quadratkilometer) im Norden der Shandong-Halbinsel befinden.
  • 14.08.2019
    Vertreter aus fünf von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) anerkannten chinesischen Eco-Cities (Tianjin, Nanjing, Chuzhou, Weihai, Jining) sowie aus der Horinger New Area in der Inneren Mongolei haben im Deutsch-Chinesischen Ökopark Erfahrungen bei der nachhaltigen Entwicklung ausgetauscht sowie Strategien für ein effizientes Energie- und Klimaschutz-Management (EKM) in Kommunen diskutiert.
  • 14.08.2019
    Am 10. und 14. August 2019 informierte sich Wang Qingxian, Parteisekretär der Stadt Qingdao, über aktuelle Entwicklungen in der Zone für Internationale Zusammenarbeit (Deutsch-Chinesischer Ökopark). Das Gewerbegebiet hat als Plattform für die internationale Kooperation eine herausragende Rolle für die weitere Öffnung der Stadt sowie die Entwicklung moderner Industrien und neuer Technologien. Der Parteisekretär würdigte zudem die konzentrierte Innovationskraft.
  • 09.08.2019
    Offizieller erster Spatenstich für zehn Schwerpunktvorhaben mit einem Gesamtinvestitonsvolumen von 23,5 Milliarden Yuan. Darunter sind der Bau der 1.700 Mu großen Deutsch-Chinesischen Zukunftsstadt, in die Investitionen von 17 Milliarden Yuan fließen, und die zwiete Ausbaustufe des Continental-Werkes im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 28.07.2019
    Mit dem Auto-Zulieferer Actron Technology (Qingdao) Corp. nimmt das erste taiwanisch investierte Unternehmen in der Zone für Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) die Produktion auf.
  • 23.07.2019
    Übergabe des DGNB-Gold-Zertifikats für das Quartier C2. Das Quartier im Deutsch-Chinesischen Ökopark ist das erste urbane Vierteil in Asien, das von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erfolgreich zertifiziert wurde.
  • 02.07.2019
    Gemessen an den Rahmenbedingungen für die Entwicklung des internationalen Geschäfts gehört der Deutsch-Chinesische Ökopark zu den Top Ten unter den chinesischen Gewerbegebieten. Das ist das Ergebnis einer von der Tageszeitung Global Times und der Chinesischen Internationalen Kammer für die Privatwirtschaft (CICCPS) in Auftrag gegebenen Studie. Die Auszeichnung wurde am 2. Juli in Peking anlässlich eines hochkarätigen Forums zum Stand der Internationalisierung der geschäftlichen Rahmenbedingungen in chinesischen Städten und Gewerbegebieten überreicht.
  • 28.06.2019
    Auf dem Bürgerfest der bayerischen Wirtschaftsmetropole Regensburg peräsentieren sich Qingdao und der Deutsch-Chinesische Ökopark mit einer repräsentativen Foto-Ausstellung.
  • 27.06.2019
    Gründung der Deutsch-Chinesischen Berufsbildungsallianz Qingdao Westküste
  • 21.06.2019
    5. Tagung des Internationalen Beratergremiums (Think Tank) des Deutsch-Chinesischen Ökoparks: Ausgewiesene Experten für europäisch-chinesische Zusammenarbeit diskutieren Strategien für die Entwicklung im Deutsch-Chinesischen Ökopark unter den Bedingungen eines sich verändernden globalen Geschäftsklimas – klares Bekenntnis zu internationaler Kooperatio und gegen Protektionismus im Handel und Abschottung von Märkten.
  • 20.06.2019
    Eröffnung einer Richard-Wilhelm-Ausstellung in Anwesenheit der Enkel von Richard Wilhelm, Bettina und Andreas Wilhelm: Würdigung des Lebens des deutschen Sinologen der mehr als zwei Jahrzehnte in Qingdao lebte und mit seinen Übersetzungen chinesischer Klassiker ins Deutsche ein Wegbereiter für den deutsch-chinesischen gesellschaftlichen und Kulturaustausch war.
  • 20.06.2019
    Eröffnung einer Richard-Wilhelm-Ausstellung in Anwesenheit der Enkel von Richard Wilhelm, Bettina und Andreas Wilhelm: Würdigung des Lebens des deutschen Sinologen der mehr als zwei Jahrzehnte in Qingdao lebte und mit seinen Übersetzungen chinesischer Klassiker ins Deutsche ein Wegbereiter für den deutsch-chinesischen gesellschaftlichen und Kulturaustausch war.
  • 06.06.2019
    Qingdao trifft Deutschland: Qingdao und der Deutsch-Chinesischen Ökopark präsentieren sich auf einer Wirtschaftskonferenz im Düsseldorfer Industrie-Club
  • 30.05.2019
    4. Asiatische Passivhaus-Konferenz
  • 24.05.2019
    Zukunftsbrücke – Campus deutscher und chinesischer Nachwuchsführungskräfte im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 23.05.2019
    Matchmaking-Reise deutscher Manager kleiner und mittlerer Unternehmen durch die Provinz Shandong. Letzte Station waren vom 23. bis 25. Mai Qingdao und der Deutsch-Chinesische Ökopark.
  • 08.05.2019
    Besuch des Deutschen Generalkonsuls in Kanton, Martin Fleischer, und seiner Frau Gong Yingchun.
  • 17.04.2019
    Besuch einer Wirtschaftsdelegation des Kantos Aargau unter Leitung von Landammann Dr. Urs Hofmann
  • 12.04.2019
    Eine vom Lauenburger Bürgermeister Andreas Thiede geleitete Delegation von Unternehmern aus dem norddeutschen Raum hat sich über die jüngste Entwicklung im Deutsch-Chinesischen Ökopark und Möglichkeiten für Kooperationen informiert. Insbesondere Themen wie nachhaltige Entwicklung und Nutzung von erneuerbaren Energien standen dabei im Interesse.
  • 28.03.2019
    Besuch einer Delegation unter Leitung des Oberbürgermeisters der Stadt Oldenburg, Jürgen Krogmann, und Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Verlängerung der Tätigkeit der Oldenburg-Repräsentanz im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 28.03.2019
    4. Dialog zwischen führenden internationalen Hochschulen und Unternehmen statt, der von der Global University China Career Union (GUCCU) und dem Recruitment-Zentrums der West Coast New Area und dem Verwaltungskomitee der Zone für internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit (Deutsch-Chinesischer Ökopark) organisiert wurde. Vereinbarung einer strategischen Zusammenarbeit mit der GUCCU.
  • 27.03.2019
    Workshop zu modernen Management-Methoden, organisiert vom Deutsch-Chinesischen Ökopark Qingdao, von der Shandong-Universität für Wissenschaft und Technik sowie von der Hochschule Ansbach im Rahmen der im Herbst 2018 vereinbarten trilateralen Zusammenarbeit.
  • 18.03.2019
    Grundstein für zweite Ausbaustufe der Qingdao Lanketu Membrane Materials Co.,Ltd. gelegt.
  • 12.03.2019
    Mehr als 100 Führungskräfte und Mitarbeiter des Deutsch-Chinesischen Ökoparks haben anlässlich des Internationalen Baum-Tages östlich des Geländes der Guoda Biopharma-Fabrik 400 Kirsch- und Holunderbäume gepflanzt.
  • 08.03.2019
    Knapp vierzehn Monate nach der Grundsteinlegung lief am 8. März in der Haier Carrier Refrigeration Systems (Qingdao) Co., Ltd. die Produktion an. Das Joint Venture zwischen der Haier Group und der amerikanischen Carrier Corp. ist ein weiterer Meilenstein zur Stärkung der intelligenten Fertigung in der Zone für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (Deutsch-Chinesischer Ökopark).
  • 21.02.2019
    Besuch einer Delegation der Stadt Regensburg unter der Leitung von Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Scharzfischer. Einweihung der Repräsentanz der Stadt Regensburg in Qingdao und Eröffnung einer repräsentativen Fotoausstellung, die über Geschichte, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur der ostbayerischen Wirtschaftsmetropole informiert.
  • 12.02.2019
    Auf der Arbeitskonferenz 2019 forderte der Präsident des Verwaltungskomitees, Zhu Tieyi, die Internationalität des Gewerbegebietes weiter zu stärken, die Branchenvielfalt zu erhöhen und die Dienstleistungen für Unternehmen noch stärker an deren Bedürfnissen auszurichten.
  • 21.01.2019
    Einweihung des Asien-Kompetenzzentrums der ElringKlinger Kunststofftechnik GmbH. Es ist das erste Non-Automotive-Unternehmen von ElringKlinger in Asien.
  • 12.01.2019
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark gehört zu den Top-Ten der Wirtschaftszonen Chinas. Gemeinsam mit neun anderen Gewerbegebieten wurde der Ökopark am 12. Januar 2019 in Peking auf der Global-Times-Konferenz „40 Jahres Öffnung und Kooperation“ als eines der vitalsten Gewerbegebiete des Landes ausgezeichnet.
  • 10.01.2019
    Zhu Tieyi hat die Leitung des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks übernommen. Der promovierte Ingenieur war zuvor zwölf Jahre Intendant der Qingdaoer Rundfunk- und Fernsehanstalt. Davor war er Vizebezirksbürgermeister im Qingdaoer Bezirk Shinan. Zhu Tieyi ist Nachfolger von Zhao Shiyu, der zum Leiter des Büros für Handel der Stadt Qingdao berufen wurde. Zhao Shiyu war sechs Jahre Präsident des Verwaltungskomitees des Deutsch-Chinesischen Ökoparks.
  • 03.01.2019
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark Qingdao, die Deutschland-Sektion der Western Returned Scholars Association Qingdao sowie die Vereinigung der Auslandsstudenten der Universität für Wissenschaft und Technologie Qingdao haben das Gründer- und Innovationszentrum für chinesische und deutsche Wissenschaftler gegründet.
2018
  • 15.12.2018
    China und Frankreich haben in der Zone für Internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) eine gemeinsame Innovationsplattform für Handel und Industrie gegründet.
  • 11.12.2018
    Ein Jahr nach Grundsteinlegung für den Chinesisch-Britischen Innovationspark in der Zone für Internationale Zusammenarbeit Qingdao (Deutsch-Chinesischer Ökopark) sind die ersten fünf Unternehmen offiziell eingezogen, darunter das Architekturbüro DC – HD, das unter anderem für die Qingdaoer U-Bahn-Linien 13 und 6 die Bahnhöfe gestaltet hat, und die Firma BlueGreen aus Bristol, die innovative Technologie zum Energiesparen herstellt.
  • 29.11.2018
    Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Clemens von Goetze, besucht den Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 19.11.2018
    In den Bürogebäuden des Deutsch-Chinesischen Ökoparks wird mit der Mülltrennung begonnen.
  • 16.11.2018
    Das Quartier C2 erhält die DGNB-Gold-Zertifizierung für nachhaltige urbane Viertel.
  • 31.10.2018
    Ökopark mit UNO-Preis für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet
  • 07.08.2018
    40 namhafte Maler aus ganz China und Hongkong. 40 schwarze Klaviere. Aus Anlass des 40. Jahrestages der chinesischen Reform- und Öffnungspolitik haben 40 Maler 40 Klaviere in Kunstwerke verwandelt, in denen sie zum Ausdruck bringen, was für sie ganz persönlich 40 Jahre Reformen bedeuten.
  • 07.08.2018
    Andrea Safferling, Stadträtin und Sportpolitische Sprecherin in Mannheim, besucht den Deutsch-Chinesischen Ökopark
  • 10.07.2018
    Am Rande des „Dialogs zur Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Qingdao und Deutschland“ in München vereinbarten die Sino-German United Group, eine dem Deutsch-Chinesischen Ökopark unterstellte Gesellschaft, der Baukonzern Zhongqing Jianan Group und die Frey Architekten Group die Zusammenarbeit im Bereich Niedrigenergiehäuser zu vertiefen und damit weiteren Investitionen im Bereich des umweltfreundlichen Bauens den Weg zu ebnen.
  • 28.06.2018
    4. Tagung des Internationalen Beratergremiums des Deutsch-Chinesischen Ökoparks (Think Tank). Der frühere Siemens-Vorstand Heinrich von Pierer wurde als Mitglied des Beratergremiums berufen.
  • 20.06.2018
    Die erste Ausgabe des neuen deutschsprachigen Wirtschaftsmagazins, China Insight, erscheint.
  • 10.05.2018
    Der von Akademiemitglied Wu Zhiqiang, stellvertretender Rektor der Tongji-Universität und Berater des Deutsch-Chinesischen Ökoparks, erarbeitete Projektentwurf für die „Deutsch-Chinesische Zukunftsstadt“ (Stadt 5.0) im Ökopark wurde bestätigt.
  • 26.04.2018
    Der Hersteller von Ablufttechnologie, Hoffmann, nimmt die Prdouktion auf.
  • 24.04.2018
    Einweihung des Büros der Möller & Partner (Qingdao) Planungsgesellschaft mbH.
  • 20.04.2018
    Architekt Thomas Herzog besucht den Deutsch-Chinesischen Ökopark und hält einen Vortrag zur Geschichte des energieeffizienten Bauens.
  • 18.04.2018
    Frank Hinrichs, Leiter des Büros des Oldenburger Bürgermeisters besucht den Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 28.03.2018
    Lanketu nimmt die erste Produktionslinie für Lithuim-Batterie-Membranen in Betrieb. Die Anlage hat eine Kapazität von 130 Millionen Quadratmetern pro Jahr.
  • 27.03.2018
    Vertragsunterzeichnung für die Ansiedlung eines Schweiz-Chinesischen KMU-Zentrums im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 23.03.2018
    Treffen der „Deutsch-Chinesischen Zukunftsbrücke“ im Deutsch-Chinesischen Ökopark. Mehr als 20 deutsche und chinesische Nachwuchs-Führungskräfte diskutierten Fragen der ökologischen Entwicklung.
  • 05.03.2018
    3. Deutsch-Chinesisches Forum zu Fragen der Zusammenarbeit im Bereich der intelligenten Fertigung. Das Forum stand unter dem Motto „Mit Forschung und Entwicklung die Zukunft gestalten“.
  • 27.02.2018
    Start für COSMPlat, der ersten chinesisschen Online-Plattform für Industrieunternehmen.
  • 28.01.2018
    Gründung der Gesellschaft „Roboter – Mensch – Cluster“.
  • 26.01.2018
    Carrier United Technologies und der Deutsch-Chinesische Ökopark vereinbaren die Ansiedlung des Herstellers von intelligenten Systemen für das Gebäudemanagement.
  • 16.01.2018
    Einweihung des Werkes für die automatische Herstellung von Beton-Bauelementen für Niedrigenergiehäuser der Ronghua Construction Group.
2017
  • 08.04.2017
    Besuch einer Delegation aus Rheinland-Pfalz unter Leitung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Volker Wissing.
  • 05.12.2017
    Einweihung des Siemens (Qingdao) Innovationszentrums im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 25.11.2017
    Die Glanzstoff Industries (Qingdao) Co., Ltd. nimmt die Produktion auf. Hergestellt werden Fasern für die Reifenproduktion.
  • 10.11.2017
    Sport Ice, amerikanischer Hersteller von Eisaufbereitungsfahrzeugen, vereinbart mit dem Ökopark den Aufbau einer Produktion.
  • 07.11.2017
    Grundsteinlegung für die Erweiterung des Siempelkam-Werkes im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 27.10.2017
    12. Tongji-Bayer-Forum zu Fragen des Schutzes geistigen Eigentums.
  • 27.10.2017
    Besuch einer Delegation aus Wuppertal unter Leitung von Bürgermeister Johannes Slawig.
  • 29.09.2017
    Zweite Tagung des Vorstands der Deutsch-Chinesischen Vereinigung für intelligente Fertigung.
  • 25.09.2017
    Nationales Niedrigenergiehaus-Symposium mit mehr als 100 Teilnehmern aus dem In- und Ausland.
  • 07.09.2017
    Gründung der weltweit ersten Internationalen Gesellschaft für maritime Genforschung.
  • 06.09.2017
    Einweihung des Genforschungszentrums BGI.
  • 06.09.2017
    Produktionsstart bei der GTP Schäfer GmbH: Das Unternehmen ist der zweitgrößte Hersteller von exothernen und isolierenden Speisereinsätzen für die Gießerei-Industrie.
  • 01.09.2017
    Gründung einer Niederlassung der Alumni-Vereinigung von chinesischen Studenten, die im Ausland studiert haben.
  • 20.08.2017
    Eröffnung des Sommercamps für Nachwuchsfußballer und Trainer an der FC Bayern Fußballschule im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 13.08.2017
    Erstes Internationales Jugend-Fußball-Turnier mit Teilnehmern aus der Ukraine, der Schweiz, aus Österreich, Polen, Bosnien-Herzegowina, Ungarn, Thailand und China.
  • 11.08.2017
    Besuch einer Delegation aus Kiel unter Leitung des Oberbürgermeisters Ulf Kämpfer. Unterzeichnung einer Absichtserklärung für die künftige Zusammenarbeit zwischen Kiel und dem Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 29.06.2017
    Tagung der Gemeinsamen Deutsch-Chinesischen Kommission für Normung.
  • 21.06.2017
    3. Tagung des Internationalen Beratergremiums des Deutsch-Chinesischen Ökoparks (Think Tank).
  • 25.05.2017
    Besuch des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil im Deutsch-Chinesischen Ökopark. Im Beisein des Ministerpräsidenten vereinbaren der Deutsch-Chinesischen Ökopark und die Technische Universität Clausthal eine Kooperation.
  • 12.05.2017
    Besuch des Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer im Deutsch-Chinesischen Ökopark. In Anwesenheit des Ministerpräsidenten wurden eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit zwischen dem Deutsch-Chinesischen Ökopark unterzeichnet und die Niederlassung der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH in Qingdao eingeweiht.
  • 23.02.2017
    Besuch einer Delegation der Stadt Mennden unter Leitung des Sprechers des Bürgermeisters, Roger Dirksmeier, im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 09.02.2017
    Deutsch-Chinesisches Forum zur nachhaltigen Entwicklung. Teilnahme von Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder.
2016
  • 12.12.2016
    Deutsch-Chinesischer Wirtschaftsdialog im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 28.11.2016
    Platin-Zertifizierung des German Enterprise Centres nach DGNB-Norm.
  • 03.11.2016
    Besuch von Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder am Stand des Deutsch-Chinesischen Ökoparks auf der Internationalen West-China-Messe in Chengdu.
  • 01.11.2016
    Grundsteinlegung für das Fluidtechnik-Werk der ContiTech.
  • 27.10.2016
    Aufnahme der Produktion in der weltweit ersten smarten Fabrik für Klimaanlagen von Haier.
  • 27.10.2016
    Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit dem FC Bayern München.
  • 22.09.2016
    Erste Asiatische Passivhaus-Konferenz und Gründung der Deutsch-Chinesischen Passivhaus-Gesellschaft. Einweihung des Passivhaus-Technikzentrums.
  • 11.08.2016
    Erster Irmler-Klavier-Wettbewerb für Nachwuchspianisten.
  • 08.08.2016
    Eröffnung des Genforschungszentrums BGI und Beginn des Aufbaus einer maritimen Genbank.
  • 17.07.2016
    Eröffnung des Sommercamps für Nachwuchsfußballer.
  • 15.06.2016
    Zweite Tagung des Internationalen Beratergremiums des Deutsch-Chinesischen Ökoparks (Think Tank).
  • 13.06.2016
    Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit Bombardier über die Entwicklung von kabelfreien Ladesystemen für den öffentlichen Personennahverkehr.
  • 07.04.2016
    Eröffnung einer Sonderausstellung der Stadt Oldenburg im Deutsch-Chinesischen Ökopark durch Oberbürgermeister Jürgen Krogmann.
  • 01.03.2016
    Aufnahme der Produktion von Türdichtungssystemen bei Sophienhammer Qingdao.
  • 25.02.2016
    Gründung des Haier-Instituts für Intelligente Produktion.
  • 19.02.2016
    Vereinbarung mit der Siemens AG über den Aufbau des ersten Industrie-4.0.-Labors außerhalb Deutschlands.
  • 21.01.2016
    Offizielle Einweihung des German Enterprise Centres im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
2015
  • 18.12.2015
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark wird von der Staatlichen Entwicklungs- und Reformkommission als „Emissionsarme Stadt“ ausgezeichnet.
  • 31.10.2015
    Mannheim präsentiert sich in einer Ausstellung im Deutsch-Chinesischen Ökopark. Die Ausstellung wurde vom Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz eröffnet, der gleichzeitig auch ein Verbindungsbüro der Stadt Mannheim im Deutsch-Chinesischen Ökopark einweihte.
  • 30.10.2015
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark und die Airbus Helikopter Gruppe vereinbaren den Aufbau einer Montage-Produktion von H135-Helikoptern in Qingdao.
  • 28.10.2015
    Vertragsunterzeichnung für die Investition der Mazerna GmbH, die im Deutsch-Chinesischen Ökopark Poliermittel herstellen wird.
  • 22.09.2015
    Der Deutsch-Chinesische Ökopark, der Deutsche Fußballbund und die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ vereinbaren den Aufbau einer Deutschen Fußballakademie, in der chinesische Nachwuchsfußballer trainiert und Trainer qualifiziert werden sollen.
  • 18.09.2015
    Eröffnung des Verbindungsbüros von Rheinland-Pfalz in Shandong, dem zweiten eines deutschen Bundeslandes in der Provinz.
  • 10.09.2015
    Vereinbarung über den Aufbau einer Deutsch-Chinesischen Technischen Universität im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 09.09.2015
    In Anwesenheit des niedersächsischen Wirtschaftsministers Olaf Lies wurde der Grundstein für den Bau eines Niedersachsen-Innovations- und Kulturzentrums gelegt. Das Zentrum entsteht in der D-Zone, in der für jedes der 16 deutschen Bundesländer ein Kulturzentrum gebaut wird. Für die architektonischen Entwürfe wurden junge Architekten aus Deutschland und China gewonnen.
  • 01.09.2015
    Einweihung des Service- und Beratungszentrums für den Schutz geistigen Eigentums.
  • 31.08.2015
    Einweihung der Grundschule im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 28.08.2015
    Vertragsunterzeichnung für die Investition der JCS-Gruppe, die im Deutsch-Chinesischen Ökopark moderne Türdichtungssysteme herstellen wird.
  • 08.09.2015
    Mit der Tata Group hat das erste der global führenden 500 Unternehmen seine Produktion im Deutsch-Chinesischen Ökopark aufgenommen. In die Produktion von Bauteilen für die Automobilindustrie hat das indische Unternehmen 20 Millionen US-Dollar investiert.
  • 05.08.2015
    Produktionsstart bei Siempelkamp, der ersten deutschen Investition im Deutsch-Chinesischen Ökopark.
  • 26.06.2015
    Vereinbarung mit dem Passivhaus Institut (PHI) Darmstadt, im Deutsch-Chinesischen Ökopark eine Passivhaus-Akademie aufzubauen.
  • 09.06.2015
    Gründung und erste Tagung des Internationalen Beratergremiums des Deutsch-Chinesischen Ökoparks (Think Tank).
  • 08.06.2015
    Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft zwischen dem Deutsch-Chinesischen Ökopark und der Bosch Gruppe. Beide Seiten arbeiten in den Bereichen Industrie 4.0 und Intelligentes Wohnen zusammen.
  • 01.05.2015
    Teilnahme an der 117. Kanton-Messe: Der Deutsch-Chinesische Ökopark organisierte einen Gemeinschaftsstand für deutsche Konsumgüterhersteller.
  • 20.04.2015
    Erste Verhandlung am Schiedsgericht für den Schutz geistigen Eigentums.
  • 14.04.2015
    Vertragsunterzeichnung über die Ansiedlung der Applitest GmbH. Der Hidden Champion baut im Deutsch-Chinesischen Ökopark ein Werk für Laboreinrichtungen auf.
  • 30.03.2015
    Baubeginn für das Passivhaus-Technikzentrum, dem größten öffentlichen Gebäude in Asien, das nach Passivhaus-Standards gebaut wird.
  • 16.03.2015
    Als einziges deutsch-chinesisches Gewerbegebiet ist der Ökopark auf der Hannover Messe mit einem Informationsstand zur Anwendung von erneuerbaren Energien, zur Entwicklung einer intelligenten Stadt sowie zu Trends im Bereich Industrie 4.0 präsent.
  • 09.02.2015
    Deutschland und China gründen die Allianz zur Entwicklung von Industrie 4.0. In der Allianz vereinigen sich 21 deutsche und chinesische Unternehmen und Institutionen, darunter Siemens, Bosch, Haier und die Tongji-Universität
  • 03.01.2015
    Das Frei-Wohnviertel im Deutsch-Chinesischen Ökopark wird mit dem Zwei-Sterne-Zertifikat für Grünes Bauen ausgezeichnet.
2011
  • 06.12.2011
    Grundsteinlegung für den Deutsch-Chinesischen Ökopark.
2010
  • 16.07.2010
    Die Regierungen Chinas und Deutschlands vereinbaren mit einer Absichtserklärung, in Qingdao den Deutsch-Chinesischen Ökopark als Gewerbegebiet aufzubauen, in dem modernste Umwelttechnologien nicht nur hergestellt, sondern auch angewendet werden.
Verwaltungskomitee des Deutsch-Chinesichen Ökoparks Qingdao No.2877, Tuanjie Lu, West Coast New Area, 266426 Qingdao, China ©2018 Deutsch-Chinesischer Ökopark Qingdao.